Version FrançaiseEnglish VersionNederlandse versieDeutsch Version
PASS VERDON
1 Woche in der Verdonschlucht = 2 Campingplätze um die Reichtum dieser herrlichen Region zu entdecken !

Weitere Informationen

Ubaye, das Biwak von Pare Gewässer Tortes

​Wald-Biwak der La Pare

Vorgabe:
•    Erster Tag: + 430 m Höhenunterschied, 2 h zu Fuß.
•    Zweiter Tag: + 450 /-880 m Höhenunterschied, 4 h, leicht, aus dem Wald Haus Treou, 6 km von Barcelonnette. Das d900 in Richtung Frache-Tato vor Flugplatz nehmen, dann weiter auf der Strecke Riou-Bourdoux. Das Wald-Haus von der Treou liegt in der ersten Schnürsenkel. Landkarte IGN TOP 25 3538 und Chambeyron Nadel (Pli D2).
Sie halten eine hervorragende Erinnerung an diese beiden Tage in der Wüste verbrachte. Wald Haus PARE (Gîte) sich in der Höhe in Riou-Bourdoux, Website für seinen Stream zu bekannt befindet wird geladen "wäscht" destruktiv. wandern in den bepflanzten Wäldern von Menschenhand zwischen 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts zu schützen Wasserrinnen bringen Sie auch in einer Umgebung mit reichlich Flora bewohnt durch viele Schafe von Korsika.
Wald nach Hause, in dem der Maquis der Ubaye seine ersten Quartalen im Widerstand, die Heimat der Manager installiert hatte ist noch warm. Diese Wanderung können Sie genießen, fällt der Blick auf das mittlere Tal.
•    Tag 1: von den Treou folgen Sie Trail Riou-Bourdoux. Er reist in das Flussbett, dann erhebt sich am rechten Ufer. Ein paar Meter weiter, können Sie eine PR (gelb markiert) erreichen, nehmen sie auf der rechten Seite. Er entspringt an einer Schnur von der Forststraße der Barriere. Wir finden der GR 6 56 (rote und weiße) Markup. Folgen Sie dem PR und GR, auf der Straße ca. 1,5 km zum Wald Zuhause der Barriere.
•    2. Tag: Hütte von der Pare, North Kabine Neufundland Spur (unmarkierte) kommen. Er führt durch zahlreiche kleine Schluchten unter schönen Lärche. Der Wald gelöscht, um Platz für Weideland zu machen. Die Schafe Shack Neufundland, Mount "horizontale Weg" Richtung Norden: der Weg ist nicht auf dem Boden markiert und mit Spuren von Herden "horizontale Straße" verwechselt werden können. Nehmen Sie diese Spur rechts, der im Osten an einem Berghang fliegt, es dominiert das Tal am Rande des Waldes. Sie verläuft in der Nähe von Quellen zu trinken. Die höchsten Bäume, die an Felsen festhalten sind Kiefer Cembros, Höhe Bäume, die ihr Leben für ein Vogel, der Nussknacker, brauchen die Samen dieser Pin allein verbreitet. Abseits der Piste, die die Bahnen von Les Orres und die Barriere zu steigen. Wenn wir die GR 6-56 überqueren, nehmen sie sich und steigen Sie an der Schutzhütte der Barriere.
Um das Wald-Haus von der Treou zu erlangen, nehmen Sie die PR verwendet, um die Entdeckungspfad hinaufsteigen. Dabei wird neben der zerstörten Weiler Charisma, von Wald bedeckt. Dann biegen Sie rechts auf Station Nr. 8, die Baumschule die Dalis zuzugreifen. Ende des Kurses (Stationen Nr. 9 und 10) und erreichen den Wald Haus.
•    Mehr tun: die Schleife des zweiten Tages erweiterbar aufwärts zum Pass der PARE (2 655 m). Die hin-und Rückfahrt dauert ca. 2 Stunden für eine zusätzliche Höhe von 400 Meter vom herrlichen Col-Ansichten auf das Tal von den Parpaillon und das Massiv des Grand Bérard. Für die Athleten ist die vollständige Route an einem Tag durchgeführt.
•    Weniger zu tun: Halbtages-die Pro-avid Cheerleader Geschichten und Kommentare über die Riou-Bourdoux lieben entlang der Entdeckungspfad. Erläuternde Tafeln sind zehn Stationen angeordnet. Abfahrt und Ankunft in der Treou.

Barcelonnette Adrets wütend torrents

Falcon, Sanières, Bérarde, Riou-Bourdoux... blieb so viele Torrents, die Wut im kollektiven Unbewussten der Bewohner der Ubaye. Riesige Südseite mit Blick auf das Tal von Barcelonnette, vollständig geräumt, bis zum Ende des letzten Jahrhunderts, waren beeindruckend roh, gebildet von glazialen Schlamm, zerrissen durch heftige Stürme aus unstable Pisten... Die historischen Beispiele gibt es zuhauf, als der Sturm der 8. April 1976, die sintflutartigen Schlamm 90.000 Flow m 3, Hinterlegung der Sanières eine Höhe von 7 Metern der Lava in weniger als einer Stunde verursacht. Seitdem ein umfangreiches Programm an Wald Plantagen und Strukturen ohne die meisten bedrohlich Talweg beigetragen haben, um diese zu produzieren ' schlafende Monster.

Angebote

Camping-Bungalow in Castellane Mobilheim
Ab 301 €/Woche

Mobilheim in Castellane Bungalow
Ab 350 €/Woche

Camping-Stellplätze in Castellane Gorges du Verdon Stellplatz Gorges du Verdon
Ab 18 €/Nacht


Schaltung des Bonne Vert

Vorgabe: Abreise aus dem Dorf Faucon, 2 km von Barcelonnette. In Richtung Jausiers und verlassen die Hauptstraße 500 m nach der Kreuzung der Sauze. + 600/600 m Aufstieg, 13 km, 3 h, Sport-Kurse, Wasser, Essen und einen Helm und Fahrrad-Reparatur. Landkarte IGN TOP 25 3538 und Chambeyron Nadel (Pli D3).
Diese Fahrt ist sehr reiste von "Biker" von Barcelonnette und das umliegende Gebiet, völlig zu Recht. Nach einem stetigen Aufstieg auf einer Strecke, reflektiert ein breites Panorama gelingt Sie in den hohen Teilen bewaldete heißer wo Leben Schafe und Buff. Der Bürzel Bonnet grün mit Blick auf das Tal auf eine heiße Seite und die Route wird schnell gelöscht.
Das Dorf des Falken, Ausgangspunkt, zeichnet sich durch seine drei Glockentürme. Das bemerkenswerteste ist der Campanile isoliert Überrest einer mittelalterlichen Kirche, ocker-Farben. Die anderen zwei Glanzstücke sind die Pfarrkirche Saint-Étienne (11. Jahrhundert), während der klassischen Epoche und das Kloster von Saint-Jean de Matha, des Ordens der Trinitarier, aus dem 17. Jahrhundert restauriert.
Im Dorf auf einer Straße in Richtung Bouzoulieres montieren. Überqueren Sie den Strom der Falcon 1 km weiter. Die Straße steigt jetzt kurvt. Übergeben Sie im Weiler Bouzoulieres eine Kapelle, in einem Zug. Dann lassen Sie einem Track diesen Teil richtig, dann später einen anderen senkt sich auf der linken Seite. Nach anderen Schnürsenkel erreicht man eine Replat in Prärie. Die Strecke, die nach rechts steigt weiter und kommen auf dem Parkplatz des Cap Vert (Schranke NFB, Tafeln, Tabellen).
Start die ausgeschilderten Mountain-Bike-Abfahrt: bis zu richtigen 20 m vor dem Hindernis zu nehmen, und biegen Sie Links sofort auf einem kleinen Pfad. Ein Baumstamm mit einem Pfeil gibt die Richtung an. Wenn Sie bei einem Tank kommen, ist es, dass Sie falschen Weg. Folgen Sie dem Pfad, der durch den Wald schlängelt. Wo einen Forstweg kreuzt, engagieren und legte es wieder auf 300 m.
Fortsetzen den nun verfolgten Pfad, der Rechts stürzt (gelb markiert). Folgen Sie ihm während der vielen Schnürsenkel ohne nachzudenken Schleudern gezogen.
Sie werden im unteren Teil der Abstieg in eine Wald-Spur, die Sie abnehmen müssen. Wir begegnen eine Barriere. Überqueren Sie den Strom von le Bourget und nach 500 m auf der linken Bank überquere den Fluss an einer Kreuzung auf der rechten Seite. Wir kommen an den Weiler le Bourget. Dorf Falcon durch eine kleine Straße im Südwesten zu finden.
•    Mehr tun: ausgehend von der Mitte von Barcelonnette, die Schaltung wird von 6 km Mount am Pool in Richtung des Weilers der deutschen verlängert. Vor der Ankunft dort, klettert eine Spur in Richtung La Salce. Engagieren und weiter verlassen alle anderen Tracks, die nach Links verlassen. Die Ansicht von Barcelonnette ist großartig aus dem Vorgebirge von wo Paragliders off Take. Nach einem leichten Abstieg und die Überquerung des Stromes von Peregrine erreicht man den Normalweg Aufstieg. Nehmen Sie nach links.
•    Weniger zu tun: viele Wanderwege gibt es am Rande der Ubaye zwischen Jausiers und Les Thuiles. Darüber hinaus sind Sommer, downhill Kurse zugänglich von den Skiliften der Pra-Loup und Sauze/Super-Sauze-Stationen
•    Anders Leben: Take off-Bereich befindet sich auf der Butte aufgeführt 1 612 m, unterhalb des Dorfes aus kleinen Häusern. Landung auf dem Gebiet der Chaup Bass, Grafschaft Barcelonnette.

Übergibt das Patent von 7 Ubayens

Bei der Ankunft der schönen Tage und Schneeräumung von den großen Bahnen öffnen Sie die Kommunikationskanäle zu den großen benachbarten Tälern. Ubaye bietet viele Möglichkeiten für Wandern und Radfahren. Darüber hinaus gewählt der Tour de France nach Hause mehrmals. 1974 flog Bernard Thevenet Pra-Loup hinterließ King Eddy Merda. Vor kurzem verbrachte im Jahr 1993 eine der härtesten Etappen der Alpen (von Serre-Chevalier, Isola 2000) in Ubaye von Vars und die Windschutzscheibe Bahnen.
Die Kragen, lange blieb die einzigen Routen Passage (Mule) zwischen Ubaye, Dauphiné, Provence und Piemont, sind beliebte Touren Radfahrer für ihre Berglandschaften.

Col d ' Allos

•    Höhe: 2.240 m. Klettern: 1115 Herr Distance gehen: 21 km.
•    Durchschnittliche Steigung: 4,5 %.
•    Karte: IGN 1: 100 000 Nr. 61.
•    Interessen: Straße der Transhumanz, steigt der Weg auf eine wilde und kargen Landschaft. Sie führt durch das Tal der Agneliers. Einkehrmöglichkeiten an der Agneliers Hütte oder Schutz des Passes (geöffnet im Sommer). Gemsen an den Hängen des Pferdes aus Holz.

Der Cayolle-pass

•    Höhe: 2 327 m.
•    Gesamt Anstieg: 1 135 m.
•    Gehen Abstand: 29 km.
•    Durchschnittliche Steigung: 4 %.
•    Karte: IGN 1400 000 Nr. 61.
•    Interesse: die Straße überquert die Schluchten der Bachelard, schön gezeichnete Kunstwerke befinden. Großartige Tierwelt bestehend aus Gämse, Steinadler, zu sehen im Park des Mercantour Ubaye. Vor dem Pass schlängelt sich die Straße zwischen wunderschönen Wasserfällen.

Col de Restefond / La Bonnette

•    Höhe: 2.802 m.
•    Gesamt Anstieg: 1 667 m.
•    Gehen Abstand: 32 km.
•    Mittleres Gefälle: 7 %.
•    Karte: IGN 11100 000 Nr. 61. Interesse: der Pfad ist schmal und Auflösung der Windschutzscheibe, die höchsten in Europa, liegt vor den Toren des Nationalpark Mercantour. Springt zur Kaserne von den Restefond. Auf dem Gipfel auf eine Straße eine Orientierung-Tabelle zugegriffen. In der Steigung ist der stop 2000 geöffnet den ganzen Sommer zu trinken.

Col de Larche

•    Höhe: 1.991 m.
•    Gesamt Aufstieg: 856 m.
•    Gehen Abstand: 33 km.
•    Durchschnittliche Steigung: 4,5 %.
•    Karte: IGN 1: 100 000 Nr. 54.
•    Interesse: Straße, die einfachen Zugang zu Italien, dieser Weg ist eine gute Möglichkeit der Invasion und Eroberung seit Jahrhunderten. Dies erklärt den Bau der Festung Tournoux À la Condamine, Saint-Ours und Roche-la - Croix. Du kannst essen und frisch Meyronnes und Larche. Bereits im Frühjahr, sind Murmeltiere allgegenwärtig in der Steigung von Col.

Col de Vars

•    Höhe: 2 109 m.
•    Gesamt Anstieg: 974 m.
•    Gehen Abstand: 30 km.
•    Mittleres Gefälle: 7 % (10 % für die letzten 4 km).
•    Karte: IGN 1: 100 000 Nr. 54.
•    Interesse: Zwischen Saint-Paul-Sur-Ubaye und der Weiler Melezen, "Frisiert Jungfrauen" training. In St. Paul, das Museum der "Know-how" im Sommer besichtigt werden kann: Instrumente und alten Techniken. In der Melezen, Keramik-Sommerausstellung. Ein wenig nach dem Col, sumpfigen Sees und Refuge Napoléon.

Col-Saint-Jean

•    Höhe: 1 333 m.
•    Gesamt Anstieg: 657 m. Abstand gehen: 33 km.
•    Karte: IGN 1:100 000 ist 54.
•    Interesse: der Aufstieg beginnt auf der Treppe vom Turm, bekannt geworden durch seine 'Drehkreuze' ", Mule so schmal und steil es gerendert im Laufe der harte Kehle vor dem Bau der ersten Brücken. Sicht auf den See von Serre-Ponçon und die Pontis gegenüber Küste. Sie verläuft unter dem Dorf von Saint-Vincent-Les-Forts, dominiert die Festungsanlagen von Vauban.

Bergpaß Pontis

•    Höhe: 1 301 m.
•    Gesamt Anstieg: 836 m.
•    Gehen Entfernung: 34 km.
•    Karte: IGN 1:100 000 n ° 54.
•    Interesse: die Strecke verläuft auf den See von Serre-Ponçon. Die Passstrasse ist schmal und teilweise hohe Prozentsätze. In dem Dorf Pontis die ehemalige Schule wurde in ein Museum umgewandelt und kann besichtigt werden. Der Pass befindet sich am Fuße der der Morgon: Panoramablick auf den Zusammenfluss von der Ubaye und Durance-Tal und zum Staudamm von Serre-Ponçon.
Mehr tun:
Drei große Kanäle in den Tag werden Sie durch die benachbarten Täler transportieren:
•    Barcelonnette, Cayolle Passes, Col Felder, Col d ' Allos, Barcelonnette, 115km + 3340 m Höhenmeter.
•    Barcelonnette, Col Restefond, Isola, Col des la Lombarde, Col Larche, Barcelonnette, 183 km + 4 330 m Höhenunterschied.
•    Barcelonnette, übergeben, Vars, Guillestre, Endre D'embrun, Savines, Col Pontis, Barcelonnette, 126 km + 1 580 m Höhenunterschied.
Weniger zu tun:
Für diejenigen, die weniger Klettern wollen, sind hier zwei Tal-Fahrten:
•    Barcelonnette-Maurin, Rückkehr 35 km + 200 m Höhenunterschied.
•    Rundgang durch die Hutmacher von Barcelonnette, Uvernet, Les Thuiles und Saint-Pons, 17 km, + 200 m Höhenunterschied.

Der Ubaye übergibt: einen großen Rosenkranz

Die Höhenzüge rund um das Tal fast niedriger hier und eine Vielzahl von Bahnen dort überblickt Flusses Ubaye, immer von mindestens 1400 m, manchmal 1800. Diese Rückgänge oder Kragen, waren die meisten Fenster der Kommunikation mit den anderen Tälern. Nur mit das Aufkommen des Straßenverkehrs hat sie vergessen gemacht... Mehr als 75 Pässe wurden für Transport und Reisen bis zum Beginn unseres Jahrhunderts gebräuchlich. Die schmale Laufstege der Reissole und dem Turm nicht gerendert unpassierbar, vor der Verwendung von Dynamit, niedrige Tal gibt. Die alte entging Tal nur durch vergeht, in der Regel mit Maultieren für den Transport.Anzahl der Überreste dieser 'Mule' Wege, die heute fast vollständig begraben im Gras oder unter Felsblöcken, sind zu Fuß kaum passierbar.
Die bekanntesten und reiste, lassen uns vergessen den Sestriere-Pass ins Val d ' Allos, die bestimmte Abschnitte von der Spitze des Feldes der Pra-Loup noch sichtbar sind; der Col de Marie italienischen Cambremont verlinken, Jausiers verknüpfen die Lauzanier (Ubayette), das Vallon des Abriès (Jausiers), le Tronchet übergeben zu gehen um Queyras und viele andere: Pare, Les Orres, la Fère, cLos des Königs, der Gypiere... Das Wissen über diese 76 Bahnen, darunter 4 befahrbar, 29 'Mule', und Wanderwege 43 müsste seitens Wanderer wollen ihnen, mehrere Aufenthalte in unserem Tal zu entdecken.

Gleitschirmfliegen in der Bétoul

Pra-Loup, gelegen auf 1.600 Höhenmeter, 10 km von Barcelonnette, ist eines der schönsten Resorts in den südlichen Alpen.
Über dem Tal der Ubaye, gegenüberliegende Zuckerhut und Chapeau de Gendarme bietet die Website der Pra-Loup, ein herrlicher Flug nach Osten geöffnet.
Der Standort ist passabel Sommer oder Winter, da Take off in der Pra-Loup-Station, am Rande der Skipiste befindet.
Orientiert sich am Hang ist senkrecht zur Achse der Ubaye-Tal. Es ist ein Start im Gras, mit einer regelmäßigen und allmähliche Steigung. Es ist daher ein Morgenflug, Aerologiquement ruhig, desshalb an unerfahrene Fahrer glatt entdecken Sie die Landschaften der Ubaye.
•    Zugang: im Sommer: vom Pra-Loup Bahnhof, nehmen die Clappiers-Seilbahn (im Juli und August ab 9 Uhr geöffnet). Aus der Gondel mount zu Fuß 5 bis 10 Minuten biegen Sie Links in Richtung der Bétoul. Sie müssen zwei Skilifte zu überqueren.
•    im Winter: die Clappiers der Gondel ab nehmen der Skilift, der Bétoul und Release liess für bis zum Start.
•    Bedingungen: Es ist ein Morgenflug in den Hang bis 11:00 in der Sommerbrise.
•    Gefahren und Schwierigkeiten: im Sommer von 23, wenn die Tal-Brise steigt, ist die Website Gegenanflug, vorsichtig zu sein.
•    Stiehl nicht durch Wetter Wind aus Norden und Süden aus, Landung: Uvernet, 1200 Herr Zugang von Barcelonnette: nehmen Sie die Richtung der Pra-Loup, dann von der Cayolle begab Uvernet. Am Eingang des Uvernet aus dem Auto und folgen Sie den Weg der Erde linke vor dem Kruzifix. Hier finden Sie ein großes Feld in Cant, ausgestattet mit einem Windsack. Die Tal-Brise kommt von Barcelonnette.
Mehr tun
Gibt es andere Sites im Tal Ubaye, einschließlich Sun Rindfleisch und Larche. Allerdings unterliegen sie einem Regime der Brise der Steigung und dem extrem hohen Tal (das höchste in den südlichen Alpen). Dieses besondere Wetter-Phänomen erklärt sich durch die Ost-West-Ausrichtung des Tales. Diese Orientierung induziert eine sehr intensivem Sonnenlicht von morgens bis abends, wodurch eine sehr wichtige thermische Aktivität. Es ist unerlässlich, dass diese Websites mehr als anderswo, fliegen in den späten Abend und lernen Sie von Schule und der Heimatverein.

Der Abstieg von der Ubaye

Rafting weiß seit einigen Jahren einen Erfolg wächst auf ein sehr breites Publikum. Sicher und ohne lernen, kann jeder den Nervenkitzel von rafting Fluss genießen.
Ubaye, im Unterschied von den Verdon und der Durance, hat keine dam oder Stausee ein. Die Strömung ist sehr natürlich, hat alles seinen Weg, was ihn zu einem der wildesten Flüsse in Frankreich.
Der Ubaye ist ein Berg, im Frühjahr durch das Schmelzwasser des Schnees von den hohen massiven aufgeblasen. Es ist daher eine technische River, wo das Vergnügen, fließt das Wasser durch die schäumenden Brühen entdecken kann.
Dieser Kurs befindet sich im unteren Tal und genießt einen schiffbaren Wasserstand die meiste Zeit.
•    Abfahrt: Die Kalkofen, 500 m oberhalb vom Weiler der Swift, Gemeinde Meolans-Revel. Der Kurs ist technische, abwechslungsreich und schön. Sie überquert die Famuses Schluchten von Lauzet, von einer kleinen römischen Brücke überspannt. Dieser Kurs der Klassen III und IV wurde für die Champoinnats von Frankreich im Jahr 1986 verwendet. Die zahlreichen Stromschnellen sind mit ruhigeren Bereichen durchsetzt, die Anfänger eine Atempause zu ermöglichen.Anreise: Mühle, in le Lauzet-Ubaye.
•    Mehr tun: komplettes Floß ist eine 21 km Barcelonnette in le Lauzet-Pfad, mit den besten Passagen im Ubaye-Tal, einschließlich Ex-unpassierbar. Dauer: 3 h 30 der Navigation.
•    Weniger zu tun: einige Abfahrten sind ruhiger da weniger robust: La Condamine/Jausiers, wunderschöne wilde Fahrt in einem schmalen Teil des Tals.Jausiers/Barcelonnette, zwischen den Gipfeln, Chapeau de Gendarm und Chalanche Segeln.
•    Anders Leben: die gleichen Kurse sind verfügbar, auch im Tandem Kanu, Hydrospeed (Wildwasser Schwimmen) und natürlich im Kajak.

Der Leiter des Louis XVI

Es ist einer der bekanntesten Gipfel im Ubaye-Tal wie seine sichtbaren Schneiden von Barcelonnette seltsam erinnert an einen länglichen Kopf. Das Kinn, Lippen, Nase, Augenbrauen Arkaden und breiter Front sind eine massive Perücke tragen. Louis XVI wird bis dahin nicht übergeben, aber dieses Porträt sieht ihm ähnlich, so dass die Natur scheint sein Profil wunderbar geschnitzt haben. Der Weg steigt einen steilen Hang auf der Sonnenseite in frischen Wiesen zu beenden. Er folgt den Spuren der pastoralen Geschichte, deren Anzeichen sind an vielen Stellen ausgesetzt: Stützmauern, Prärie, Schafställe, Hütten und Scheunen über dem Meeresspiegel.
Voraussichtlich durch Maultier Kits Heu, Schneiden von den Almen, Abstieg war er weniger für diese Arbeit seit dem Einbau eines Kabels zu Beginn des Jahrhunderts entlehnt.
•    Vorgabe: Abfahrt auf dem Parkplatz des Weilers von Gerinnseln, 4 km von der D900 in der Gemeinde Meolans-Revel. Steigen Sie in Richtung Kletterschule und dann weiter auf dem Weg, der Rechts an der nächsten Kreuzung steigt. 5 h 30 + 1010/1010 m der Unterschied in der Höhe, mittelschwer, Aufmerksamkeit für die Herden. Folgen Sie den gelben (kleine Wanderweg, PR). Karte IGN Serie blue Barcelonnette 3539 West und Seyne 3439 ist.
Der Weg ist gut markiert in gelb. Vom Weiler von Gerinnseln links rechts auf einen Pfad mit Bäumen ausgekleidet. Geben Sie einen Kiefernwald und wächst in der Kreuzung überqueren die Schlucht von Jani.
An der Kreuzung rechts abbiegen und weiter ansteigen: rocky Bar wurde mit kurzen Trail Schnürsenkel gekreuzt. Nehmen Sie vor Roche Juan niedrige Scheunen der Weg nach rechts. Übergeben Sie Les Hautes Granges, mount in der Unterwuchs. Wir kommen an einer doppelten Kreuzung: gehen Sie nach rechts, dann links und geradeaus bis die Freigabe des Waldes.
Der Weg geht weiter Flanke in Richtung einer pastoralen Hütte und überquert den Strom des Tals. Damals Südost Ausrichtung der Combe des Tals, die zum Gipfel führt. Achten Sie darauf, dass Sie nicht das Markup in diesem Teil verlieren.
Um Abstieg, erreicht man den Talgrund von einem Rump im Nordwesten an seiner rechten Flanke. Fahren Sie unter einem Felsvorsprung und Blei in Kreta in der Nähe von der Seite 2.259 m Rocky Bec.
Abstieg entlang einer Nordseite Rump und die Route des Aufstiegs zu gewinnen.
•    Weniger zu tun
Die Walker kann sich am Rande der Ubaye entlang einem Pfad am linken Ufer zwischen den Dörfern Meolans und Swift Reisen Sonnen. Dominiert von der Leiter des Louis XVI, ist es Meolans und dem Glockenturm gebaut, die unabhängig von dem Körper der Kirche auf einer felsigen Landzunge bewundern.

Der Abstieg von der Schlucht der Blache

Canyoning-Website mit Blick auf die Schluchten der Ubaye, Gießen-Süd. Der Kurs, den sonnigen Nachmittag hat keine große Fix durch magische Orte. Besteht hauptsächlich aus Kaskaden, es wird gut bewässert, aber das Fehlen von Schüsseln oder Schwimmen oder Sprünge.
Erstellen Sie ein Universum aus der gewöhnlichen relativ isoliert in der Schlucht, Wasser und Fels. Lange unzugängliche Schluchten bieten ihre üppigen Grün, eingebettet in die Kalksteinfelsen. Die Passage unter den Wasserfällen der Kaste-Flugzeug Tuff ist k Nagel die Abstammung. Die Vorhänge aus feinen Tröpfchen flackern über Ihren Köpfen. Der Strom der Schlucht der Blache, im unteren Teil (nicht überdachte) Pässe über einen Tunnel der Eisenbahn die Barcelonnette zu erreichen war.Torrent da große Probleme für die Arbeitnehmer, die durch Gebäude dieser tunnel, durchbohrt die Unterseite des Stromes! Schließlich wurde dieses Buch nie verwendet, da die Bahnlinie im Jahre 1926 außer Betrieb genommen wurde.
•    Abfahrt: Straße Feld Contier, 3 km von le Lauzet-Ubaye. Die kleine Straße auf der Ebene des Denkmals für die Toten von der Lauzet beginnt, durchläuft die römische Brücke und steigt auf dem rechten Ufer der Ubaye. Park vor dem Durchgang des Stromes. Sofortige Abfahrt des Canyons. Denke, ein Fahrzeug bei der Ankunft des Canyons zu verlassen: die Mühle-Brücke flussabwärts von der Lauzet, Richtung camping Quelle und die Mühle. Zunächst der Abstieg erfolgt teilweise mit kleinen Becken geöffnet wo nicht springen. Der erste Wasserfall ist kurz und sehr bewässert. Beenden Sie im Einzugsgebiet des mittleren Ende Folie auf 3 m. Nach eine zarte Erinnerung an 8 m in den letzten zwei Metern. Durch starke Strömung in Deeskalation mit einem Handlauf fortsetzen. Spieß wird auf einen Block am linken Ufer montiert. Der nächste Teil umfasst Wandern Wasser (15 min), ohne Pausen. Der verbleibende Teil wird mehr steiles, mit den Wasserfällen des Kaskaden von Chouhan Tuff. Als nächstes zwei Mahnungen von 5 und 7 m dann eine großartige bewässerten Erinnerung an 14 m (mit Blick auf und Luft).
•    Wir fahren Sie unter einem Bogen vor eine Erinnerung an 6 m über eine kleine Höhle. Zu Fuß 200 m weiter eine große Erinnerung von 14 Herr der linken Seite ist interessant, aber der rechten Seite ist einfacher. Der letzte Rückruf erfolgt auf einer Platte, wenig geneigt, 12 m, sehr rutschig. Aus der Schlucht und erreichen die Brücke der Mühle durch einen Pfad ab 20 Minuten Fuß.
•    Mehr tun: für Insider, der obere Teil dieser gleichen Schlucht verliebt sich in 4 h. Starting Spaziergang vom Weiler Feld-contier, abgerufen auf einem 55 m hohen Wasserfall.Sie können alle der beiden Parteien in den Tag folgen.
Benchmarks: Sicherheit: Canyoning ist eine technische eine gute Beherrschung der Manipulation von Zeichenketten erfordert. Erfahren Sie über das Wetter Bedingungen, hängt von den Fluss des Stromes. Länge: 800 m vertikale drop:-140 Mr. Dauer: 2 Stunden Schwierigkeitsgrad: schwierig. Mit Blick auf Erinnerung, high-Flow. Bestehende Anlagen: gutes Ires, Ketten und Ringe Material: komplette Neopren Outfit Helm, zwei 40 m Seil und eine Sicherheit Riemen heben Ausrüstung Karte: IGN blauen Sattel Seyne 3439 ist.

Die Torten-Gewässer-Entdeckungspfad

Die Höhe der Gewässer Tortes Marsh und Blanche Gletscher, jetzt Blockgletscher, befinden sich die Überreste einer riesigen Gletscher Einheit über zwanzigtausend Jahre vor und der Ubaye.
Das Tal ist seit der Antike bewohnt worden. Rauen Klima hat seine Bevölkerung mehr freundliche Länder in der Provence zu fliehen.
Der Laverq strahlt durch seine Abgeschiedenheit, eine Atmosphäre zur Kontemplation. Am Ende einen langen Weg in die Erde umgeben die letzten Weiler der Laverq Abbey, erbaut 1135 von den Pionieren des Ordens Chalais Mönche und die kurz nach dem Kloster von Boscodon befestigt war. Wandern und Skifahren entwickeln in diese Leerzeichen aus einem motorisierten Tourismus und Planung von Routen, Schutzhütten und Rastplätze. Wir bieten Ihnen, dass Sie bis zum Tag der Torten-Gewässer-Entdeckungspfad durchsuchen.
Vorgabe: nehmen Sie das D900 Swift (in der Nähe von le Lauzet). Biegen Sie in Richtung der Laverq bis zu der Abtei (3, 5 km langen ungepflasterten Straße). Zwei Parkplätze: das erste ist unterhalb der Abtei, die zweite ist am Ende der Straße, 1 km weiter. Dauer 6 h, 630 m Höhenunterschied, lang, aber sehr guter Wanderweg ohne Schwierigkeiten technische und gut markierte.
Der zweite Parkplatz, den Weg fortsetzen, es folgt den Strom von der Laverq auf der Unterseite des Vallon (4 km). Vor der Ankunft auf dem niedrigen Niveau, steigt der Pfad Schnürsenkel in einen Wald mit Lärchen, Haken und Cembran Kiefern. Kabine Plan unten, nehmen die Spur nach links, überqueren die Lichtung (Quelle zur zweiten Hütte). Verschieben Sie dann die GR 6 56 zugunsten der Entdeckungspfad (blaue Markierungen), die Datei direkt und entspringt in der Spitze in der Gesamtstruktur. Er verließ den Wald und verläuft durch eine Fläche von Geröll vor der Ankunft bis zum schönen geneigt Wasserfall von der Schlucht der Bestimmungen. Umgehen Sie den Wasserfall nach links in eine Wiese. Bis Gewässer Torten schlängelt sich der Pfad durch ein Chaos von Felsen (in Annot Sandstein), Wiesen und Bächen.
Beobachten Sie den Wald, Sie sind in einer Höhe von 2.200 m, Lärchen und Kiefern Cembran entnommene Formen annehmen, unter dem Druck der Schnee, Frost und Wind.
Sie treten auch verschiedene Sträucher: Rhododendron, Heidelbeeren und Blaubeeren Sümpfe; sowie die weissen Steinen, Aconitum di-Loup und silvatischer Geranium.
Gewässer Torten, 2.250 Meter über dem Meeresspiegel, sind ein Stück der Blanche Gletscher schmelzen. Vegetation Typ Moor Binsen, Seggen, Moose, mit interleaving Kanäle, wird in dieser Höhe, Nässe und Kälte-Umgebung entwickelt. Über Wassern Torten, auf der rechten Seite sehen Sie, was bleibt von der weißen Gletscher.
Cross Creek Gewässer Torten durch die Holzbrücke. Der Weg verläuft entlang der Gewässer Torten, dreht sich (vor einer charakteristischen felsigen Monolith) und klettert auf einen kleinen Pass. Er geht an die "Hütte" Selesta, Überbleibsel der Zuchtschafe, die im Tal bis 1986 Umgliederung von Vallon in biologisches Reservat praktiziert wurde.
Der Abstieg beginnt dann am linken Ufer des Tals. Durch eine Reihe von Latsch, man kommt auf dem niedrigen Niveau (Aufmerksamkeit in eine PIN Links eine andere Spur hinterlassen). Niedrige Plan, zurück zum Parkplatz gehen.
•    Mehr: um zu vermeiden die Rückkehr Rückseite der Abtei vor niedrigen Niveau, im Wald, in einem Zug, Haarnadel, auf der Ebene einer Stelle ohne Vorzeichen, links abbiegen. Eine Straße mit Blick auf das Tal und führt zu den Hütten des Plans des Mädchens. Überqueren Sie von dort die Wiese um den Weg zu finden, der durch den Wald bis zu der Abtei von der Laverq herab. Eine Brücke, auf der Ebene der Parkplatz, der Vautreuil (2Std Ausgangsrechnung Gewässer Torten) überqueren. Kleine pass mit Blick auf den Weiher Torten, nehmen Sie die Richtung des Col de Vautreuil, gelb-Tags die Möglichkeit Monte südwestlich, in einer Landschaft, die zunehmend mehr Mineral. Die Vautreuil ist einen einsamen Platz unter den trockenen Puy. Unter dem Pfad, der klettert, erreicht man eine Lücke, die eine ungehinderte, der darüber hinaus würdig (1/2 h Ausgangsrechnung des Gebärmutterhalses) geöffnet wird.
Erreichen Sie für Liebhaber von vertikalen Pfade den Gipfel der Regierungschefs von Westen gebührend und nach der Kurve der Ebene (ein paar gelbe Markierungen).Kabel-Passage und Luft auf dem Gipfel auftritt (4 h Ausgangsrechnung des Gebärmutterhalses).
Möglichkeit, unten im Tal Vautreuil, Sägewerke im Weiler Clarionds (2 h des Passes an Sägewerke, mögliche Biwak in der einzigen Hütte im Tal unter dem Kragen des Steins, am Anfang des Waldes).
 

Straßen in Annot
Straßen in Annot
Annot
Annot
Annot

Zurück zu den Fragen über Skifahren, Wandern und Radfahren in der Ubaye und Verdonschluchten

Weitere Informationen
Weitere Kategorien